Die Schilddrüse – der "Sitz der Seele"

Wer einmal an einer Erkrankung der Schilddrüse gelitten hat (oder leidet), der weiß genau, was damit gemeint ist. Die Schilddrüse - ein Organ im vorderen Halsbereich, klein und dennoch sooo wichtig. Erkrankt die Schilddrüse, können dadurch viele Beschwerden auftreten, auch diffuse Beschwerden, die nicht sofort auf die Schilddrüse schließen lassen. Gleichzeitig kann eine kranke Schilddrüse (oder andere Hormondrüsen wie die Nebennieren oder Geschlechtsdrüsen) ggf. auch die anderen Hormondrüsen mit beeinflussen. Denn die Hormondrüsen sind meist voneinander in ihrer Arbeit abhängig – schwächelt die eine Drüse (oder ist erkrankt), kann eine andere auch ggf. schlechter arbeiten.  

 

Da die Schilddrüse wie gesagt meist nicht die alleinige „Baustelle“ ist, schaue ich mir in der Praxis dieses Thema sehr vielschichtig an: Im Vordergrund steht in der Anamnese zunächst der Patient mit seinen individuellen Beschwerden - das heißt, wie/wo/welche Beschwerden, wie/wann äußern sie sich, wie ist die orale Temperatur im Verlauf und der Blutdruck etc.. Auch ein Blutbefund (FT3, FT4, TSH, Antikörper, Cortisol, Vitamine/Mineralstoffe, …) und Ultraschall (-bilder), das Thema Darm, der weibl. Zyklus, Ernährung, aber auch das alltägliche (Fehl-)Verhalten können viel Aufschluss geben und aufzeigen in welche Richtung die anschl. Behandlung gehen wird.

 

Wenn ich mir so ein umfassendes Bild gemacht habe, behandele ich (wie immer) vielschichtig und ganzheitlich. Denn eine oberflächliche Behandlung, z. B. nur durch eine Gabe von chemischen Hormon-Präparaten ist oft nicht allzu zielführend bzw. effektiv. Je nach erhobenen Befunden kann in eine gute Behandlung unter anderem Folgendes in meiner Praxis mit einfließen:

 

·        Gute hormonelle Ein-/Umstellung, ggf. auch mit natürlichen Extrakten oder Pflanzen etc..

·        Vitamin-/Mineralstoffmängel beheben

·        (Mit-)Behandlung des Darms

·         Ohrakupunktur oder -pressur

·        Hormonmassagen, insbesondere der Schilddrüse, aber auch eine indirekte Massage

·        Schilddrüsenwickel

·        Ernährung

·        Dorn-Therapie 

·        Schröpfen/Gua Sha  

·        uvm.