Therapeutische Breuss-Massage in Stadtlauringen

Die, von Rudolf Breuss (1899-1990) entwickelte und nach ihm benannte Breuss-Massage ist heute unter anderem ein Bestandteil innerhalb der Dorn-Therapie (Dorn-Breuss-Behandlung), wobei sie auch gerne als gesonderte Anwendung zum therapeutischen Einsatz kommen kann. 

 

Als Massageöl wird bei der Breuss-Massage, wie auch bei der Dorn-Therapie auf das Johanniskraut zurückgegriffen, welches als Träger der Sonnenenergie gilt und sich positiv auf den Körper auswirkt.

 

Um eine bessere Durchblutung und Entspannung des Körpers/Bewegungsapparates zu bewirken verwendet man hier zusätzlich Seidenpapier, welches einen Wärmeeffekt auf dem betroffenen Gebiet ausübt.

 

Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (§3 Nr.1): Bei einigen der hier vorgestellten Therapie-, Heil- und Diagnoseverfahren handelt es sich um  nicht wissenschaftlich und/oder schulmedizinisch anerkannte bzw. bewiesene Verfahren der alternativen Medizin, deren Wirkung schulmedizinisch und/oder wissenschaftlich noch nicht anerkannt/bewiesen sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst. Ein s. g. Heilversprechen kann zu keiner Zeit gegeben werden.